Thüringer Beschaffungsallianz - Fair und Nachhaltig

Bis 01.09.2018 sind Sie dazu eingeladen Ihre Projekte zum Thema „Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen“ einzureichen. Es sollen Gebäude prämiert werden, bei deren Konstruktion, Dämmung oder Ausbau biobasierte Materialien genutzt wurden. Ebenso relevant sind Sanierungen von Altbauten. Zu gewinnen gibt es Preisgelder in Höhe von insgesamt 50.000 €, die auf die Kategorien Wohnungsbau, öffentliches Bauen und gewerbliches Bauen verteilt werden. Weitere Information zu den Teilnahmebedingungen finden Sie bei dem hinterlegten Link.


Das Portal der Initiative "Holz von Hier" gibt Anregungen zur weiter gefassten - nachhaltigen - Betrachtung von Holzbeschaffungsvorgängen. Warum? Weil alleine die Label des fertigen (End)Produktes Holz (wie z.B. FSC, PECF u.a.), das eingekauft werden soll, wenig über die konkrete Herkunft und den Transport bis zur Verarbeitung aussagen. 

Das von der Initiative begebene Siegel "Holz von Hier" ist ein Umweltzeichen nach Typ I (gemäß ISO 14024). Es stellt einen Herkunftsnachweis dar, der bezogen auf das Produkt nachvollziehbar die Stoffströme entlang der gesamten Verarbeitungskette bis zum Produkt erfasst und dokumentiert. Es ist das derzeit einzige Umweltlabel für Holz, welches die tatsächlichen Transporte und die damit verbundenen Umweltwirkungen erfasst und quantifiziert.

Wie dieses Siegel in den Beschaffungsprozess einfließen kann, wird auf der Unterseite: Das Umweltlabel Holz von Hier in der öffentlichen Ausschreibung beschrieben.
Dort findet sich ebenfalls der Praxisleitfaden "Hilfestellungen zur klima-, umweltfreundlichen und nachhaltigen Beaschaffung mit Holz", der gleichfalls in unserer Rubrik Leitfäden für die Praxis verlinkt ist.

Als hilfreicher Service gibt es einen Bereich, bei dem Sie nach bestimmten Firmen/Branchen/Gewerken suchen, eine Gesamtübersicht der bei Holz von Hier registrierten Unternehmen oder sich die nächsten registrierten Unternehmen in ihrem Umkreis anzeigen lassen können.
Brandneu ist eine Produktumweltampel (als APP für das Smartphone), die komplexe Zusammenhänge der nachhaltigen Betrachtung von Bauprodukten bewert- und auswertbar macht.


Wenn es um die umweltfreundliche Beschaffung von Holzmöbeln geht: Das Umweltbundesamt mit seinem Leitfaden und Anbieterfragebogen stellt praktische Hilfsmittel zur Verfügung. 


Das von der GIZ und Engagement Global erstellte Portal gibt Unterstützung, wenn es um die Vorbereitung der Beschaffung eines bestimmten Produktes geht, bei dem Nachhaltigkeitskriterien berücksichtig werden sollen.

In der Produktgruppe Holz & Holzprodukte ist derzeit noch keine Analyse relevanter Gütezeichen verfügbar. Es sind jedoch Beispiele hinterlegt, die eine Orientierung geben können, welche sozialen und ökologischen Kriterien zur Anwendung kommen könnten.