Thüringer Beschaffungsallianz - Fair und Nachhaltig

Handbücher und Handreichungen für den praktischen Einsatz

Das Handbuch für kommunale Beschaffungsverantwortliche ist im Rahmen des Projektes "Rheinland-Pfalz kauft nachhaltig ein!" entstanden.

Es wurde für das Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinland-Pfalz von der agado (Gesellschaft für nachhaltige Entwicklung) in Kooperation mit der ENGAGEMENT GLOBAL gGmbh und dem Entwicklungspolitischen Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz ELAN e.V. erstellt.
Es gibt Handlungsempfehlung für eine öko-sozialen Beschaffung in Kommunen und ist sowohl praktischer Ratgeber als auch Nachschlagewerk.

Das Handbuch enthält eine Analyse der Möglichkeiten einer öko-sozialen Beschaffung nach Umsetzung der EU-Vergaberichtlinien von 2014 in deutsches Recht im April 2016, praktische Hinweise zur Verankerung sozialer und ökologischer Kriterien in Ausschreibungsunterlagen sowie Informationen zu ausgewählten Produktgruppen (Papier, Nahrungsmittel, Textilien, Natursteine, IT-Geräte).

Wir empfehlen ausdrücklich die (Nach)Nutzung auch in Thüringen, denn trotz z.T. unterschiedlicher gesetzlichen Rahmenbedingungen in den Bundesländern, ist die konkrete Ausübung der zur Verfügung stehenden Optionen möglich. Sie können den durch EU- und Bundesrecht vorgegebenen Rahmen nutzen - zu einer nachhaltigen und fairen Beschaffung!

Eine Pflicht zur öko-sozialen Beschaffung gibt es auch unter den neuen Regelungen (Ober- und Unterschwellenbereich - s.a. neue UVgO) nicht, aber es bleiben weiterhin Möglichkeiten, die Sie als Beschaffungsverantwortliche nutzen können. Dabei spielen die Schwellenwerte nur bedingt eine Rolle, denn einerseits gelten im Oberschwellenbereich die EU-Richtlininen, das GWB und die VgV seit dem 18.4.16 sowie im Unterschwellenbereich bald die neue UVgO sowie Landesgesetze. Auf allen Ebenen gibt es Spielräume der Ausgestaltung hin zu einer sozialen, ökologischen und nachhaltigen Beschaffung.

Das Handbuch ist über die Webseiten des Entwicklungspolitischen Landesnetzwerks ELAN e.V. erhältlich.


Handreichung von "Holz von hier"

Erneuerbare Energien sind vor dem Hintergrund der Energiewende ein zentrales Thema für eine nachhaltige Entwicklung. Aber der Beitrag, den die Biomassenutzung leisten kann, ist differenziert zu betrachten. Ein Ausbau muss unter einer ganzheitlichen Betrachtung bedacht werden.

Holz von Hier stellt hier ein informatives Medienpaket vor, das als Anleitung für Initiatoren von dezentralen Biomasseprojekten in Kommunen und anderen Stellen entwickelt wurde. Die Online-Version informiert über verschiedene häufig auftauchende Fragen. Das als Starthilfe deklarierte Paket will eine Brücke schaffen zwischen den umfangreichen und fundierten Materialien zu Bioenergie (z.B. Leitfaden Bioenergie für Kommunen) und reinen Imagekampagnen. Das Projekt wurde mit Mitteln des Bundeslandwirtschaftsministeriums gefördert.

Rubrizierte Online-Version, Herausgeber: HOLZ VON HIER gemeinnützige Initiative mit nationalem Kuratorium und Beiräten, Quelle: holz-von-hier.de