Thüringer Beschaffungsallianz - Fair und Nachhaltig
Dachkonstruktion aus Holz

Struktur der Informationsangebote

Ein Schwerpunkt unserer Projektarbeit liegt in der Sammlung, Aufbereitung und Bereitstellung diverser Informationen rund um das Thema faire und nachhaltige Beschaffung.
In den Rubriken Rechtliche Grundlagen, Leitfäden, Veranstaltungsnachlese, Studien und Gutachten, Handreichungen, Literatur, Praxisbeispiele und unserer kommentierten Linksammlung bieten wir hierfür umfangreiche Möglichkeiten an, sich dem Thema auf der strategischen und auf der praktischen Ebene zu nähern.
Der Blick über die Thüringer Landesgrenzen hinaus zeigt, dass es in der ganzen Bundesrepublik Bestrebungen und Aktivitäten hin zu einer besseren, fairen und nachhaltigen Beschaffung gibt, die es gilt aufzugreifen und hier vor Ort, jetzt und unmittelbar, umzusetzen.
Erste Erfolge sind auch in Thüringen zu verzeichnen, die zum Nachmachen animieren - es geht!

Wir möchten an dieser Stelle besonders auf drei wesentliche und überregionale Internetportale hinweisen, die für eine dezidierte Informationsrecherche im Kontext der fairen und nachhaltigen Beschaffung unverzichtbar sind:

  • Der Kompass Nachhaltigkeit, der von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) betrieben wird.
    Dieses Portal ist direkt zur Vorbereitung von Vergaben unter Einbeziehung nachhaltiger Kriterien geeignet und sollte zum unmittelbaren Handwerkszeug der Beschaffungsstellen gehören!
    Über alle Stufen des Beschaffungsprozess werden Tipps und Hinweise für die Einbindung sozialer und ökologischer Aspekte gegeben.
    Durch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung bekommt man die Anwendung gut erklärt:
    • über die Produktsuche ein Produkt auswählen, z.B. Arbeitsbekleidung
    • Landesebene wählen, z.B. Thüringen
    • Filter beliebig ein- und ausstellen, z.B. Anforderungen an Gütezeichen nach §34 VgV
    Als Ergebnis erhalten Sie die Gütezeichen mit konkreter Bewertung, die alle Ihre Vorgaben beinhalten. Selbige können per Klick untereinander verglichen werden (in den Segmenten Rohstoffproduktion/ Herstellung/ Transport, Handel/ Nutzungsphase/ End-of-life).
    Die Textbausteine zu den Kriterien können in die Aussschreibungsunterlagen übernommen werden. Ebenso ist der verwendete Suchfilter für spätere Recherchen speicherbar. Super praktisch: im Anschluss wird eine Liste von Unternehmen, die das Produkt mit einem der gefilterten Gütezeichen anbieten, ausgegeben.
    Darüber hinaus werden umfangreiche Hintergrundinformationen und Tipps zur Berücksichtigung von Nachhaltigkeit im gesamten Beschaffungsprozess gegeben (Nachhaltigkeitsstandards und ihre Einbindung in Ausschreibungsprozesse)

  • Die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung, als zentrales Portal für nachhaltige Beschaffung öffentlicher Auftraggeber, wird vom Beschaffungsamt des Bundesministerium des Innern betrieben. Hier finden Sie rechtlichen Grundlagen, Praxisbeispiele, Handlungshilfen und Leitfäden sowie Umweltzeichen und sonstige Informationen in einzelnen Produktgruppenblättern zusammengefasst.

  • Erste und schnelle Antworten auf die Frage, welches Siegel für welche Nachhaltigkeitskriterien einzusetzen wäre, gibt die Seite: siegelklarheit.de, die die GIZ im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) erstellt hat. Nach den Kriterien Umweltfreundlichkeit, Sozialverträglichkeit und Glaubwürdigkeit kann in den verschiedenen Produktgruppen (Textilien, Papier, Laptops & Co., Holz, Lebensmittel) gesucht und verglichen werden. Obwohl eher für den Privatkonsumenten ausgelegt, findet man auch als Beschaffer schnell erste und verbindliche Informationen im Überblick (schließlich ist die für die Gütesiegel genutze Datenbank mit der des o.g. Kompass Nachhaltigkeit identisch).  
.. schauen Sie sich um .. es gibt viel zu entdecken!
Kompass Nachhaltigkeit - erste Adresse für Beschaffer, um nachhaltige Kriterien zu berücksichtigen.
Das zentrale Portal für nachhaltige Beschaffung
öffentlicher Auftraggeber.